Liebe Genossinnen, liebe Genossen, liebe Freunde des Ortsvereins!

Ich freue mich Euch/Sie auf unserer Homepage begrüßen zu dürfen.

Wir möchten Sie hier über unsere Aktionen, Positionen und Kandidaten informieren und mit Ihnen in Dialog treten.

Wenn Sie Fragen oder Anregungen zu Problemen oder aktuellen Geschehnissen im Ortsvereinsgebiet haben, schreiben Sie uns doch einfach eine Mail an:                                  

kontakt@spd-sterkrade-nord.de

oder wählen Sie den direkten Draht zum Ortsverein:                                            

0151-24221917

unter diesem Anschluss sind wir für Sie erreichbar oder rufen Sie gern zurück, wenn Sie uns eine Nachricht auf der Mailbox hinterlassen.

Wir freuen uns über Ihr Interesse an unserer politischen Arbeit.

Mit freundlichen Grüßen


Karl-Heinz Müller
Ortsvereinsvorsitzender

Startseite

Wahlergebnisse vom 7.02.2018

Die Jahreshauptversammlung am 7.02.2018  hat folgende Personen gewählt. Hier die Ergebnisse der einzelnen Wahlgänge.

Vorsitzender: Karl-Heinz Müller

stellv. Vorsitzende: Annemarie Nowak und Jochen Richter

Kassierer: Siegfried Icking        stellv. Kassierer: Frank Bohnes

Schriftführerin: Silke Becker     stellv. Schriftführer: Reinhard Dittberner

Beisitzer*innen: Ursula Augenstein; Karin Tysiak; Ulrich Real; Stefan Scheffler; Heike Veenhues; Robert Hönemann; Maren Puinno; Arndt Wilms; Saskia Fischer; Reinhard Stölte

23 ordentliche Delegierte zu den Unterbezirksparteitagen 2018 in der Reihenfolge der Stimmen:

SPD OV Stk N Stimmergebnis Delegierte 2018.pdf

Ersatzdelegierte:

SPD OV Stk N Stimmergebnis Ersatzdelegierte 2018.pdf

 

Einladung zur Jahreshauptversammlung

Liebe Genossinnen und Genossen,

hiermit laden wir Euch herzlich zur Jahreshauptversammlung 2018 ein.

Mittwoch 7.02.2018 ab 18 Uhr

in den Saal der ev. Kirchengemeide Königshardt Schmachtendorf

Forststraße 71, 46147 Oberhausen

u.a. Wahlen und Analyse der Wahlergebisse im Ortsverein Sterkrade-Nord

SPD Team Sterkrade-Nord

Frohes Fest

SPD WH 2017

Klausurtagung 2017

Auch in diesem Jahr trafen sich die Vorstands-Mitglieder des SPD Ortsverein Sterkrade Nord zu einer Klausur Tagung.

Thema der Veranstaltung: "Fit für die Zukunft"


Kleine Anfrage - Forststraße -

In einer Kleinen Anfrage an Oberbürgermeister Schranz beklagt der SPD-Stadtverordnete Stefan Scheffler den desolaten Zustand der Forststraße zwischen dem evangelischen Gemeindezentrum Schmachtendorf und der Hühnerstraße. Auch der Parkplatz auf der gegenüberliegenden Seite des Eingangs zur Kleingartenanlage Sterkrade-Nord sei in einem sehr schlechten Zustand, so Scheffler.

csm scheffler dbed0ba4cb

Vor diesem Hintergrund fragt der Stadtverordnete, wann ein Ausbau, beziehungsweise eine Erschließung dieses Straßenabschnittes geplant ist. Außerdem fragt Stefan Scheffler die Verwaltung, ob im Rahmen dieses Ausbaus der marode Parkplatz ebenfalls erneuert werden kann und zudem, welche Kosten für diese Maßnahme zu erwarten sind.

Neuer Standort für Jugendarbeit

Auf breite Zustimmung ist nun in der Sitzung des Jugendhilfeausschusses die Vorlage zum Standort der Jugendarbeit in Königshardt gestoßen. Der Verwaltung ist es gelungen, für die Jugendarbeit im Stadtteil einen Standort in den Räumen der katholischen Kirchengemeinde Sankt Barbara zu finden. Hintergrund der Vorlage ist der im Jahr 2015 beschlossene Kinder- und Jugendförderplan der Stadt Oberhausen. Demnach soll es im Bereich Walsumer Mark und Königshardt ein stationäres und ein aufsuchendes Angebot im Bereich der Jugendarbeit geben.

Mit den Umstrukturierungsmaßnahmen in der evangelischen Kirchengemeinde Königshardt / Schmachtendorf standen deren Räumlichkeiten im Gemeindezentrum am Buchenweg nicht zur Verfügung. Geblieben ist die evangelische Kirchengemeinde als Träger, aber ohne Räume in Königshardt.

csm real b30a2f8894

„Unter diesen Voraussetzungen ist eine sehr gute Lösung für Königshardt gelungen“, erklärt Ulrich Real, Sprecher der SPD im Jugendhilfeausschuss. Auch als Stadtverordneter für den Bereich Königshardt kann er diese Lösung nur begrüßen. „Dass die evangelische Kirche Träger ist und die katholische Kirche ihre Räume zur Verfügung stellt, ist ein gutes ökumenisches Zeichen im Lutherjahr“, ergänzt Ulrich Real.

Das Angebot für die Jugendlichen besteht aus einem stationären Teil mit Öffnungszeiten im Gemeindezentrum Sankt Barbara und einem aufsuchenden Element. Dabei werden die informellen Treffpunkte der Jugend von einer Streetworkerin vor Ort aufgesucht.

Presse Kommunalpolitischer Arbeitskreis

SPD_Kom_pol_AK_obererBuchenweg_kl.jpg

Arbeitstagung "Kommunalpolitischer Arbeitskreis"

Städtebaulich ein Schandfleck auf der Königshardt

SPD Sterkrade Nord wendet sich an die Bauordnung mit der Bitte um Lösungsvorschläge

Mit einem deutlichen Bekenntnis zum Abriss des leer stehenden Gebäudekomplexes an der Kreuzung Buchenweg/Höhenweg endete eine Ortsbegehung des Kommunalpolitischen Arbeitskreises der SPD Sterkrade Nord. "Dieses Gebäude ist nicht nur optisch ein Schandfleck", erklärt Ulrich Real, Stadtverordneter der SPD für den Ortsteil Königshardt. "Der letzte Mieter hat fast fluchtartig sein Ladenlokal verlassen, weil selbst die Heizung nicht mehr funktioniert", so Real weiter. Aus Sicht des Arbeitskreises besteht hier enormer Handlungsbedarf.

Deshalb hat der Kommunalpolitischen Arbeitskreises seine Anregungen in einem Brief an den zuständigen Beigeordneten Frank Motschull zusammengefasst und um Unterstützung gebeten. Zunächst soll die Bauordnung Kontakt mit dem Eigentümer Kontakt aufnehmen und abklären, was der Eigentümer mit der Immobilie in naher Zukunft plant. Mögliche Verkaufsabsichten müssen von der Verwaltung aktiv unterstützt werden, indem die Bauordnung prüft, welche Art von Neubau an dieser Stelle genehmigungsfähig ist. Dann sollte mit Hilfe der Verwaltung aktiv ein möglicher Kaufinteressent gefunden werden.

Einig waren sich alle Mitglieder des Arbeitskreises, dass einem weiteren Verfall des Gebäudes nicht tatenlos zugeschaut werden darf.

Jubilarehrung 10.09.2017

SPDStkN Jubi 2017kl

Am 10. September fand die diesjährige Jubilarfeier des Ortsverein Sterkrade Nord im Kastell Holten statt.

Mitgliederversammlung 29. August

 

Einladung zu unserer Mitgliederversammlung am

Dienstag 29. August 2017 um 19 Uhr im Haus Neifer, Steinbrinkstr. 147, Ob. Sterkrade

mit Apostolos Tsalastras zum Thema:

„Auswirkungen der Bundespolitik auf die kommunalen Finanzen – unter besonderer Berücksichtigung der Situation Oberhausens“.

Arbeitstagung "Kommunalpolitischer Arbeitskreis"

Deutliches Bekenntnis für den Standort Schmachtendorf

SPD Sterkrade Nord diskutiert die verschiedenen Ergebnisse zum Umbau der Dudeler Straße

Mit einem deutlichen Bekenntnis für den Standort Schmachtendorf endete eine Arbeitstagung des Kommunalpolitischen Arbeitskreises der SPD Sterkrade Nord. Der AK hat sich intensiv mit den verschiedenen Positionen und Ergebnissen zum Umbau der Dudeler Straße auseinandergesetzt und seine Ergebnisse in einem Positionspapier an die zuständige Beigeordnete weitergeleitet.

Grundsätzlich sprechen sich die Lokalpolitiker für die vom Planungsbüro erarbeitete Variante 6 aus. Diese Variante bedeutet inhaltlich den Ausbau des Kernbereiches von Schmachtendorf in einen einheitlichen "Shared-Space-Bereich". Hier sind alle Verkehrsteilnehmer gleichberechtigt, die Fahrgeschwindigkeit wird auf Schritttempo reduziert.

Mit Blick auf die Position der IG Schmachtendorf wird deren Anliegen unterstützt, den "Fußgängerbereich vor der HGB" ersatzlos zu streichen und somit eine Durchfahrtmöglichkeit in allen Richtungen zu ermöglichen.

Diese Maßnahme soll flankiert werden durch drei Maßnahmen, die zunächst als Prüfauftrag formuliert wurden:

- Prüfung eines Kreisverkehres an der Kreuzung Forststraße/Oranienstraße

- Prüfung eines Kreisverkehres an der Einmündung Tenterstraße/Oranienstraße

- Prüfung eines Kreisverkehres an der Kreuzung Schmachtendorfer Straße/Forststraße

Ziel ist eine deutliche verkehrliche Entlastung der Dudeler Straße.

Mit demselben Ziel einher geht die Forderung nach dem Bau einer Verbindungsspanne von der Neukölner Straße zur Oranienstraße/Norbertstraße. Mit dieser Maßnahme soll der Innenbereich Schmachtendorf nachhaltig entlastet werden.

Im Bereich des Schmachtendorfer Marktplatzes soll der Shared-Space Bereich bis zum Hotel Schmachtendorf und auf der Hiesfelder Straße bis zum Irish-Pub ausgeweitet werden. Ziel dieser Maßnahme ist die Einbeziehung und Unterstützung des dort angesiedelten Einzelhandels. Zudem wird der geplante Neubau vor dem Schmachtendorfer Hotel mit diversen Praxen die Fußgängeranzahl hier deutlich erhöhen.

In dem Positionspapier fordern die Mitglieder auch von der Verwaltung, dass diese eine Zeitschiene zur Umsetzung der Pläne erstellt. "Wichtig für die Akteure vor Ort ist eine Zeit-Ziel-Planung, damit der Standort Schmachtendorf nachhaltig gestärkt wird", erklärt Karl-Heinz Müller, Ortsvereinsvorsitzender abschließend.

Nicht aus den Augen verlieren will man die Umgestaltung der Heinrich-Böll-Gesamtschule. "Auch wenn der Rat der Stadt in seiner letzten Sitzung zunächst nur die dringend notwendigen Maßnahmen im Rahmen von „Gute Schule 2020“ beschlossen hat, bleibt die Standortfrage bei uns im Blick", ergänzt Stefan Scheffler als zuständiger Stadtverordneter.